News

Diagnose-Stick von Launch Europe überprüft Fahrzeug rund um die Uhr

Das Wohnmobil gilt als rollende Ferienwohnung. Ohne Hotelbuchung können Touristen komplett unabhängig das Urlaubsland ihrer Wahl bereisen. Damit der Caravan dabei nicht liegen bleibt, hat der Kerpener Kfz-Spezialist Launch Europe den Onboard-Adapter golo entwickelt. Der OBD2-Stick prüft den Zustand des Fahrzeugs und sendet wichtige Informationen des Steuergeräts direkt auf das Smartphone des Fahrers. Zudem kann der Halter sein Wohnmobil von einer Werkstatt via Tablet fernwarten lassen, was auch praktisch für Caravan-Vermieter ist. Außerdem fungiert golo als WLAN-Hotspot, der zum mobilen Surfen einlädt.

Der interaktive Reisehelfer golo wird in die OBD2-Buchse des Wohnmobils eingesteckt und ist dadurch mit dem Steuergerät verbunden. Wichtige Statusmeldungen sendet der Stick via Bluetooth an das Smartphone des Fahrers. Mittels installierter golo-App, die für iOS- und Android-Nutzer kostenfrei ist, lassen sich die Daten des Caravans übersichtlich anzeigen. Obendrein erinnert golo den Halter an bevorstehende Inspektionen, um Getriebe, Motorleistung oder ABS- und SRS-Systeme frühzeitig zu checken.

Der Kfz-Doktor an Bord
Zumal der Diagnose-Stick das Fahrzeug rund um die Uhr überprüft, kann er auch Kfz-Schäden in Echtzeit feststellen und sofort melden: Der Wohnmobilhalter erhält einen Alarm auf seinem Smartphone – inklusive präzisen Informationen zum vorliegenden Schaden, den er der nächstgelegenen Werkstatt schildern kann. Darüber hinaus besteht für Reisende die Möglichkeit, eine Fernwartung anzufordern. Dazu verbindet sich golo kabellos mit einem Analyse-Tablet, mit dem Werkstätten remote auf die Daten des Steuergeräts zugreifen können. Diese Funktionalität bietet sich gleichermaßen für Wohnmobilvermietungen an. Solche Ferndiagnosen sichern das investierte Kapital des vermietenden Unternehmens langfristig ab, da Schäden schnell erkannt und behoben werden können.

Urlaubserlebnisse online mit Freunden teilen
Unabhängig präziser Schadensmeldungen unterstützt golo ein weiteres, immer wichtiger werdendes Feature für Urlaubsreisen: mobiles Internet. Egal, wo sich die Reisenden befinden, wollen sie ihre Fotos am liebsten unmittelbar mit ihren WhatsApp-Kontakten und Facebook-Freunden teilen. Wie praktisch, dass der Onboard-Adapter einen WLAN-Hotspot integriert hat. Die eingebaute SIM-Karte ermöglicht einen mobilen Internetzugang für bis zu acht Personen. Möchten die Urlauber ihre gefahrenen Strecken abschließend nochmal Revue passieren lassen, zeigt ihnen die golo-App die genaue Reiseroute digital als Map an.